Project Description

KlimaGesichter

Umweltbildung mit Geflüchteten

Ziel ist der bundesweite Einsatz von Geflüchteten als „Klima-Gesichter“, um als vom Klimawandel betroffene Vermittler*innen in Bildungseinrichtungen dem Klimaschutz ein Gesicht zu geben und im interkulturellen Austausch mögliche Klimaschutzmaßnahmen zu initiieren.

  • Das Projekt „Klima-Gesichter“ wird mit Umweltbildungsworkshops in Sprachkursen den Focus auf Klimaschutzthemen legen.
  • Interessierte Geflüchtete, Migrant*innen und Deutsche werden über eine interkulturelle Qualifizierung zu Klimaschutzbotschafter*innen ausgebildet.
  • Die bundesweite Verbreitung erfolgt über eine BildungsTour unter dem Motto
    „Der Klimawandel hat viele Gesichter“.

Bildungseinrichtungen und Interessierte aller Altersstufen können mitmachen.

Wir freuen uns über Interesse an unseren Umweltbildungsworkshops! Kontaktieren Sie uns!

Nähere Informationen unter www.klimagesichter.de

Kontakt

Regina Ulwer

r.ulwer@juwesta.de

Telefon: 05662 9497-29

Regina Ulwer
05662 9497-29

Verbundprojektpartner

Folgende Verbundprojektpartner führen das Projekt an den jeweiligen Standorten zeitlich parallel zwischen 2019 bis 2021 durch:

  • Unabhängiges Institut für Umweltfragen e. V., Berlin
  • Deutsche KlimaStiftung, Bremerhaven
  • Bildungszentrum Jugendwerkstatt Felsberg, Schwalm-Eder-Kreis und Kassel